Druckansicht der Internetadresse:

Rechts- und wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Lehrstuhl für Strategisches Management und Organisation – Professor Dr. Ricarda Bouncken

Seite drucken

Forschung und Drittmittelprojekte

Themen

Forschungsthemen am Lehrstuhl für Strategisches Management und Organisation liegen vorrangig auf den Feldern des Innovations-, Diversitäts- und Kooperationsmanagements sowie der Erforschung von Prozessen rund ums organisationale Wissen und Lernen. Strategische und organisatorische Fragen sollen dabei beantwortet werden, z. B. wie Kooperationspartner sich bei Innovationsprojekten in der Supply Chain ausrichten sollen und welche organisatorischen Umsetzungen wie etwa gemeinsame Teams implementiert werden sollen.

Methoden

Methodisch basiert die Forschung auf empirischen Studien, vorrangig großzahligen Erhebungen mittels multivariater Verfahren, aber auch qualitativen Fallstudien. Simultan zielt der Lehrstuhl auf eine ausgeprägte Internationalität in seiner Forschungstätigkeit ab, was vorrangig durch die Zusammenarbeit mit international agierenden Unternehmen sowie der Beantwortung internationaler Fragestellungen gewährleistet wird. Unterschiedliche Branchen werden untersucht: von High-Tech Unternehmen bis hin zu Gesundheitsunternehmen.

Förderung und Verzahnung

Die Forschungstätigkeit sind sowohl Grundlagen- als auch Anwendungsorientiert. Öffentliche Förderinstitutionen und Stiftungen finanzieren die Grundlagenforschung. Oft sind es die Drittmittelprojekte, die von Unternehmen oder öffentlichen Trägern, wie Bundesministerien, finanziert werden, die den Anwendungsbezug betonen.

Angestrebt wird auch eine enge Verzahnung zwischen Forschung und Lehre gewährleistet werden. Dies wird sichergestellt, indem wissenschaftliche Mitarbeiter und Studierende in Forschungsprojekten mitarbeiten und indem Bachelor- und Masterarbeiten aktuelle Themen bearbeiten. Der grundlagenorientierte Ansatz des Lehrstuhls spiegelt sich in der Vielzahl hochrangiger Publikationen in renommierten Zeitschriften sowie in der Vielzahl von Teilnahmen an internationalen Konferenzen wider. Auf eine ganze Reihe von Drittmittelprojekten kann ferner verwiesen werden.

Der Lehrstuhl für Strategisches Management und Organisation steht weiteren Anregungen seitens der Praxis für gemeinsame Forschungsprojekte jederzeit offen gegenüber.

Eine Auswahl von wichtigen Projekten, für die auch immer wieder neue Partner gesucht werden, findet sich auf dieser Homepage.

ForschungskonzeptEinklappen
Grafische Darstellung des Forschungskonzepts des Lehrstuhls BWL VI
ProgrammEinklappen

Das  Forschungsprogramm des Lehrstuhls für strategisches Management und Organisation gliedert sich in die bereits angesprochenen vier thematischen Themenfelder:

Diversitätsmanagement

Personelle bzw. kulturelle Diversität hat sich vor dem Hintergrund der dynamisch voranschreitenden Globalisierung sowie des soziodemografischen Wandels als eine erfolgskritische Ressource für multinational agierende Unternehmen herauskristallisiert. In diesem Kontext zielt Diversitätsmanagement auf die proaktive und synergetische Nutzung unterschiedlicher Diversitäten ab. Auf diesem Forschungsfeld untersucht der Lehrstuhl insbesondere Diversitäten in der inter- und intrabetrieblichen Zusammenarbeit von Innovationsteams (kulturell-ethnische, demografische, kognitive und relationale Diversität). Ferner werden interkulturelle Prozesse zwischen Unternehmen, vor allem Kooperationspartnern, in unterschiedlichen Landeskontexten untersucht.

Kooperationsmanagement

Kooperationen auf Unternehmensebene stellen moderne Organisationsformen von Wertschöpfungsprozessen dar und haben sowohl im nationalen als auch im internationalen Kontext in jüngster Vergangenheit verstärkt an Bedeutung gewonnen. Dabei bedürfen die sich aus der offeneren Zusammenarbeit von Unternehmen, die ihre spezifischen (Kern)Kompetenzen kombinieren, entstehenden Potentiale und Herausforderungen einer zielorientierten Gestaltung und Überwachung im Rahmen eines effizienten Kooperationsmanagements. Die Forschungstätigkeit des Lehrstuhls untersucht dabei vorrangig Fragen zur Wissensgenerierung in Allianzen, der Verteilung von Aufgaben und Erträgen der beteiligten Partnerunternehmen aber auch der Bewältigung von Konflikten sowie dem Controlling von Kooperationen stehen im Fokus. Einen besonderen Stellenwert nimmt dabei die Erforschung von Innovationsprozessen zwischen Supply Chain Partnern ein. Hier werden Themen untersucht, wie z. B. gemeinsame Projekte aber auch Macht , Abhängigkeit und formale Vorgaben auf die Innovativität und den Erfolg von vor allem Zulieferen oder Herstellern wirken.

Wissen und Lernen

Das Wissen von Mitarbeitern sowie eine kontinuierliche Erweiterung ihres Wissens durch effizientes und zielgerichtetes Lernen hat sich als wichtige Erfolgsdeterminante für den Unternehmenserfolg herauskristallisiert. Vor diesem Hintergrund untersucht der Lehrstuhl für Strategisches Management und Organisation auf dem Forschungsfeld ,,Wissen und Lernen‘‘ den Wissenstransfer sowie der Wissensgenerierung auf inter- und intrabetrieblicher Ebene.  Die Untersuchung von Wissens- und Lernprozessen findet dabei häufig im Kontext der anderen Forschungsthemen statt, wie z. B. Wissen und Lernen in Kooperationen, bei interkulturellen Teams  oder mit dem Ziel Innovationen hervorzubringen.

Innovationsmanagement

Durch einen sich kontinuierlich beschleunigenden Globalisierungsprozess sehen sich Organisationen verstärkt mit dem Druck neue Innovationen zu implementieren konfrontiert. Innovationen betreffen dabei neue Produkte und Dienstleistungen sowie neue und implementierte Prozesse als auch organisationsinterne Prozesse. Durch ein kompetentes und effektives Innovationsmanagement von Innovationsprozessen besteht für Organisationen die Möglichkeit, entscheidende Wettbewerbsvorteile zu erzielen. Auf diesem Themenfeld beschäftigt sich der Lehrstuhl mit vielfältigen Aspekten des Innovationsmanagements wie z.B. den Strategien und Kontingenten entlang der Innovation Value Chain, den Erfolgsfaktoren von Innovationskooperationen oder den Innovationsprozessen in Wertschöpfungsketten (Innovationskooperationen).

ForschungspartnerschaftenEinklappen

  

InstitutionKooperationsbereichKontakt

University of Sydney (Australien)

InnovationskooperationenSiggi Gudergan

University of Brighton (Großbritannien)

Interkulturelles EntrepreneurshipKeith Perks

University of York / The York Management School (Großbritannien)

Methodische AspekteKiran Jude Fernandes

Hosei University (Japan)

Collective IntelligenceHaruo Hcraguchi

University of Western Ontario (Kanada)

Innovationsteams, Interkulturelle Teams

Suhaib Riaz

University of Michigan (USA)

Innovationskooperationen, Forschungstransfer und EntrepreneurshipWilliam Lekse

Rutgers University (USA)

Internationale Innovationsprozesse, Diversität in TeamsRakesh Sambharya
www.iuv.uni-bayreuth.de

Innovation und Verbraucherschutz

Claas Christian Germelmann

BaRos - Bayreuth Reports on StrategyEinklappen

Zugang zu den Schriften der Bayreuth Reports on Strategy finden Sie hier.

VorträgeEinklappen

Verantwortlich für die Redaktion: Univ.Prof.Dr. Ricarda Bouncken

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog Kontakt