Druckansicht der Internetadresse:

Rechts- und wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Lehrstuhl für Strategisches Management und Organisation – Professor Dr. Ricarda Bouncken

Seite drucken

Praxis

Die Lösung praxisrelevanter Themen spielt am Lehrstuhl für Strategisches Management und Organisation eine große Rolle. Der Lehrstuhl steht als Partner für Projekte und als Gesprächspartner zur Verfügung. Auf Basis eines vielfältigen Transferprogramms erarbeitet der Lehrstuhl wissenschaftlich fundierte Lösungen für aktuelle Probleme der Unternehmenspraxis. Dabei sieht sich der Lehrstuhl als ein attraktiver Partner für Unternehmen aus verschiedensten Branchen.

TransferprogrammEinklappen

Der Lehrstuhl für Strategisches Management und Organisation bietet im Rahmen eines vielfältigen Transferprogramms unterschiedlichste Kooperationsmöglichkeiten zwischen Wissenschaft und Praxis, welche von der Bearbeitung praxisrelevanter Problemstellungen in Seminar- oder Abschlussarbeiten, bis hin zu präzisen Empfehlungen bei Wissenschafts- und Beratungsprojekten sowie als Verbundpartner in Drittmittelprojekten reichen. Im Folgenden werden die verschieden Kooperationsmöglichkeiten präzisiert:

Praxistransfer im Rahmen der Lehre

Der Lehrstuhl ist bestrebt eine starke Einbindung der Praxis in den Lehrbetrieb zu ermöglichen. So werden kontinuierlich ausgewählte Vertreter der Praxis eingeladen, im Rahmen der Vorlesung zu relevanten Themen zu referieren und somit einen unmittelbaren Praxisbezug zu ermöglichen.  Gleichzeitig ist der Lehrstuhl bestrebt immer wieder Vertreter aus führenden Unternehmen für gemeinsame Veranstaltungen und Workshops zu gewinnen. Darüber hinaus können Studierende bereits im Rahmen ihrer Abschlussarbeiten Lösungswege für praxisrelevante Fragestellungen erarbeiten. Durch diese enge Verzahnung zwischen Lehrbetrieb und Unternehmenspraxis wird versucht eine Win-Win Situation für Studierende und Unternehmen zu kreieren, indem Studenten bereits während ihres Studiums die Kontaktaufnahme zu führenden Unternehmen der deutschen Wirtschaft ermöglicht wird und Unternehmen frühzeitig Zugriff auf die besten ,,Talente‘‘ erhalten.

Praxistransfer im Rahmen von Drittmittelprojekten

Die Durchführung von Forschungsprojekten auf Basis von Drittmittelprojekten stellt eine weitere sehr intensiv genutzte Möglichkeit für die Verknüpfung von Forschung und Praxis dar. Dabei arbeiten Mitarbeiter und Doktoranden auf Projektbasis an praxisrelevanten Themenstellungen. Aus dieser Zusammenarbeit ergeben sich sowohl für den Lehrstuhl als auch für die Praxisvertreter eine Vielzahl von Vorteilen. So profitiert die Praxis von der Anwendung der neusten wissenschaftlichen Techniken und Vielsichtigkeit. Der Lehrstuhl nutzt die Kooperation im Wege von weiterführenden Publikationen sowie der Sensibilisierung für aktuelle Trends und Problematiken in der Praxis.

Praxistransfer im Rahmen eines kontinuierlichen Dialogs und der Datenerhebung

Die Initiierung eines kontinuierlichen Dialogs zwischen Forschung und Unternehmenspraxis ist ein weiteres Kooperationsfeld des Lehrstuhls. Durch diesen zweiseitigen Informationsfluss erschließt sich für den Lehrstuhl eine anwendungs- und praxisrelevante Perspektive innerhalb der Forschungstätigkeit und für die Unternehmenspraxis bietet sich der Zugang zu neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Ferner erhofft sich der Lehrstuhl die Möglichkeit der Datenerhebung, wodurch innovative und weiterführende Erkenntnisse in der grundlagenorientierten und unternehmensorientierten Forschung erzielt werden sollen.

Praxistransfer im Rahmen von Beratungsprojekten

Der Lehrstuhl für Strategisches Management und Organisation ist darüber hinaus bestrebt, einen Praxistransfer im Rahmen von spezifischen Beratungsprojekten anzubieten. Dabei verfolgen Lehrstuhlinhaberin und Mitarbeiter, vorrangig innerhalb eines klar definierten Zeithorizonts, die Lösung konkreter Fragestellung eines Unternehmen. Für die Praxis ermöglicht sich hieraus eine professionelle Beratung unter Verwendung modernster wissenschaftlicher Techniken.

PraxispartnerEinklappen

Verantwortlich für die Redaktion: Univ.Prof.Dr. Ricarda Bouncken

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog Kontakt